fr.png  de.png  en.png
michel_800_bw_1a.jpg

VINIFIZIERUNGSNOTIZENpdv.jpg
DOMAINE ST MICHEL
FINE DU LANGUEDOC
Carignan blanc


Geschichte

Schon seit geraumer Zeit spielte ich mit dem Gedanken, einen Brandy (Eau-de-Vie) zu machen: aus zwei Gründen
Der erste: ein guter Digestif nach einem guten Essen ist immer ein schöner Abschluss.
Der zweite: ich war davon überzeugt, dass meine alten Carignanreben etwas interessantes hergeben würden.
Das Jahr 2000 bot sich für ein solches Experiment an.
Die Destillation wurde von Monsieur Galindo in Argelès übernommen.


Lage

zentrale Corbières, Gemeinde St André de Roquelogue, terroir von Fontfroide

Rebsorte
Carignan weiss, vor der Reife gelesen bei 9.5 % Alkoholgehalt

Ertrag
30 hl Weisswein ergaben 9 hl Alkohol von 67 %

Vinifizierung
Die weissen, handgelesenen Trauben wurden direkt gepresst, bei niedrigen Temperaturen vergoren, ohne jegliche Sulfite.
Destillation: in einem Destillierkolben aus der Charente (Wasserbad), sanftes Erhitzen
Doppelte Destillation, Vor- und Nachlauf wurden entfernt.
Doppelter Fassausbau: 5 Jahre lang in neuen Eichenfässern (50 % französische und 50 % amerikanische Eiche), dann 3 Jahre lang in Yquem-Fässern von 36 Monaten
Abfüllung: von Hand, ohne Filtration, ohne Zusatzstoffe

Verkostung
Farbe: 100 % natürlich, Bernstein mit Kupfer- und Goldreflexen
Nase: ausgeprägt, vielschichtig, fein vom Holzton unterstrichen.

Gestronomie
Am besten serviert man den Brandy bei einer Trinktemperatur zwischen 18 und 20° C nach dem Essen. Er schmeckt auch auf Eis als Longdrink und passt ausgezeichnet zu gebratenen Ananasscheiben mit Vanilleschote.